Mittwoch, 21. September 2016

265/2016 - Motivation

Ich hatte mir auf jeden Fall vorgenommen in meinem Urlaub zu färben....
Bestimmt!
Nun ist die letzte Urlaubswoche angebrochen und die Wolle lag immer noch jungfräulich weiß in diversen Kisten.....
Dann gab es gestern spontan ein konspiratives Treffen und auf einmal war sie da, die Färbelust.
Also heute früh zügig die Wolle abgewogen, eingeweicht, und das Färbeequipment in's neue FärbeBadezimmer geräumt - holla, ist da viel Platz! Da macht das Färben ja nochmal soviel Spaß, man kann sich bewegen, muß nicht ewig mit allem rumjonglieren und am Ende ist nur ein Raum zu putzen (gut, ich hab den Rest der Wohnung gleich mal mitgemacht) und es riecht auch nur ein Raum nach nasser, heißer Wolle.
Die Wettergöttin war mir auch hold und so ist der erste Schwung sogar schon trocken *freu*
(und morgen geht es dann an den Rest)

Ein bisschen was mit Glitzer....

Ein bisschen was wildes....

Ein bisschen was gewünschtes...

Und ansonsten viel bunt :-)

Und die Katzen beobachten das Ganze und fühlen sich auf der Terrasse auch durchaus wohl :-)

inside 7

Hey, heute mal wieder pünktlich :-)


vielleicht … wäre alles anders gekommen, hätte man... vielleicht aber auch nicht :-) Und manchmal ist es ganz gut, wenn man nicht weiß, was anders geworden wäre.
verloren… habe ich schon so einiges, was mich aber immer noch ärgert (und was ich auch immer noch vermisse), ist die Kette, die ich damals verloren habe - die hatte nicht nur materiellen, sondern vor allem einen beträchtlichen ideellen  Wert.
verliebt… ja, doch - schon so das ein oder andere mal :-)
vergessen… kann ich ganz gut... Also so Sachen, wie *was wollte ich nochmal einkaufen?* oder *wann war nochmal der Friseurtermin?* Bei persönlichen Sachen (und dabei ist es völlig egal ob positiv oder negativ) dagegen, hab ich ein geradezu elefantöses Gedächtnis...
Vertrauen… sich selbst und anderen - ist ja nun nicht immer so einfach. 
Vernunft… wäre ich vernünftig, hätte ich hier keine Wollberge liegen und auch nicht zig angefangene Strickprojekte... :-)
Und weil es heute nur 6 Denkanstöße waren, ergänze ich mal mit einem eigenen...
verbrannt... hab' ich mir gestern die Zungenspitze - am heißen Kaffee...

Montag, 19. September 2016

262/2016 - abgegeben

Heute war ich das letzte Mal in der alten Wohnung. Samstag wird sie an die Nachmieter übergeben.
Ohne mich.
Mein Letzter Blick war der auf meine Pinkfarbene Wand (mittlerweile ohne Blümchenlampe), dann habe ich die Türe hinter mir geschlossen.



260/2016 - Regentropfen

Schräg vor unserem Eingang hat eine wunderschöne und beeindruckend große Kreuzspinne ihr Netz gespannt. Normalerweise sieht man es fast nicht - aber der Regen am Wochenende hat es sichtbar gemacht:


259/2016 - Terassenspinnen

Endlich einmal kam ich dazu mein Michi mit auf die Terrasse zu nehmen :-)


258/2016 - 'charf....

Die erste Ernte der Habaneros...
Scharf wie die Hölle....
Ausprobiert wurde eine halbe Schote ohne Kerne in Tomatensauce mit Hüttenkäse und 500gr Nudeln - es war reichlich Sauce... Und sie war so scharf, daß ich davon nichts! geschmeckt habe - nur scharf....


Freitag, 16. September 2016

256/2016 - 12 aus 12 im September

Diesmal kommen meine 12 aus 12 nicht nur verspätet, sondern auch aus dem Kurzurlaub in Meißen und Umgebung.
Ein wirklich schönes Fleckchen - nicht nur für edles Porzellan:

Morgens sind die Temperaturen noch erträglich:

Bei angenehmen 22°C ging es dann auf zu Schloß Moritzburg - das Aschenbrödelschloß.
Und es ist wirklich schön dort und eine Führung ist bei der Besichtigung auch sehr empfehlenswert!

Den Ballschuh auf der Treppe haben wir natürlich auch gefunden - allerdings hatte die Dame tatsächlich sehr schmale Füße - der Schuh hat nicht gepasst ;-)

Im Schloß gab es noch eine Ausstellung zur damaligen Küchenkultur - und am meisten fasziniert haben mich diese Kuchenformen... 

Es wird Herbst! Die ersten Kastanien lagen schon auf den Wegen:


Auch die Bäume tragen hier Krönchen:

Ca. 2km hinter Schloß Moritzburg liegt das Fasanenschlößchen - das kleinste Schloß Deutschlands.
Frisch renoviert und erst seit Mai diesen Jahres wieder der Öffentlichkeit zugänglich - allerdings nur im Rahmen einer Führung und leider ohne die Erlaubnis zum fotografieren.

Mittlerweile war es früher Nachmittag und die Temperaturen waren hochsommerlich:

Wieder in Meißen angekommen, nahmen wir den Weg an der Elbe entlang in die Altstadt und freuten uns auf ein Meißner Bier auf dem Marktplatz:

Erfrischt und bei immer noch angenehmen Temperaturen erkundeten wir die Altstadt:

Die Kirche am Marktplatz mit dem Glockenspiel aus Meißner Porzellan:

Und nach einem angenehmen Tag dann ein herrlicher Sonnenuntergang mit Blick auf die Albrechtsburg und den Dom:

Das waren meine 12 aus 12 im September, mehr dazu gibt es wie immer bei Frau Kännchen

255/2016 - Meißen....

Da unserer Urlaubsplanung ein Umzug in die Quere kam, gab es dieses Jahr nur einen Mini-Urlaub im sächsischen Meißen.
Auf dem weg dorthin gab es eine kurze Rast in Altkötschenbroda mit Wasserspielen, einem Blick auf die Elbe und einem kleinen Flohmarkt...

Brunnen:

Die Elbe - mit Niedrigwasser:



Später dann in Meißen der Blick auf den Dom - sehr beeindruckend auf dem Hügel über der Stadt:

Und die Kombination Dom und Albrechtsburg mit der Elbe vornedran:


254/2016 - angefressen....

Für diverse Autofahrstunden mußte noch ein Mindless-Gestrick jenseits der Socke her und ich entschied mich für die neue Version des Hitchhikers -- mit den Zacken am oberen Rand (allerdings ohne Anleitung und frei Schnauze....)
Da mein neuer Wintermantel dunkelblau ist, sollte der Schal bunt, aber nicht zu bunt sein - die Wahl fiel auf eine Wollmeise NIP in Raku Regenbogen.
Die Strang ist gut abgelagert und das NIP bezog sich beim Kauf auf einen sichtbaren Knoten - soweit so gut...
Was mich allerdings ärgert ist das Gewicht nach dem Wickeln: 138gr statt 150gr. Das sind mal eben 12gr weniger - und ja, NIP hin oder her, wenn das so nicht auf der Banderole steht ärgert mich das (zumal das dann die Preisersparnis bei dem NIP Preis ja wieder dahin ist...)
Und das ärgert mich auch Markenunabhängig - davon mal abgesehen....
Zum Beschweren ist es nun aber zu spät, wie gesagt, der Strang liegt schon länger bei mir, aber in Zukunft werden alle neu erworbenen Stränge gleich gewogen.
Nichtsdestotrotz strickt sie sich schön und der Schal wird schön bunt....


253/2016 - schon wieder Garten....

Auch die Katzen haben mittlerweile erkannt, daß es hinter der Glastüre so eine Art Balkon gibt :-)
Mit viel Sonne und Plätzen zum schnellen Verstecken:

Man kann aber auch ganz entspannt in der Sonne liegen:

Und kucken:

Mit der Nase an den Habaneros gewesen und für ungenießbar befunden :-)

Und der Purpur-Salbei wächst und gedeiht und sieht dabei sehr gut aus :-)