Mittwoch, 22. März 2017

81/2017 - BlingBling

Naja, nicht ganz, aber ein bisschen schon.
Eigentlich wollte ich nur einen Maschenmarkierer reparieren und meine kleinen Zangen verräumen - und dann hat es mich gepackt und es entstanden ein paar Maschenmarkierer :-)

Die beiden rechten waren mal Ohrringe und dürfen jetzt wieder gute Laune im Strickstück verbreiten, die 3 daneben sind mit Glasperlen aus Venedig geschmückt und der Zierliche ganz links war ein Versuch :-)

80/2017 - Pünktchensocken

Hach, sie sind fertig, meine Pünktchensocken...

Gesponnen & gezwirnt auf dem Michi, gestrickt in nahezu Rekordzeit :-)
Meine neuen Spinnsocken:
Und wie so oft bei Socken ohne Muster wieder mit einem Bogen im Fuß - das passt einfach gut und ist nicht ganz so mindless beim Stricken:

Die Halb/Halb Ferse und der Anfang vom Bogen:

Das Bündchen:

Sockenfakten:
Meine :-)
Selbstgesponnene Pünktchenwolle, Bogensocke
Nadel 2,5mm Veilchenholz, 56M am Bündchen, dann abgenommen auf 12/Nadel

Und noch was erfreuliches aus der Rubrik *Grünes* die armen Kleinen habe ich im Discounter gerettet und mit etwas Wasser und frischer Luft sehen sie gleich viel besser aus.
Und sobald es draußen wieder etwas trockener ist, dürfen sie an ihren zukünftigen Platz:


Dienstag, 21. März 2017

79/2017 - viel Grün!

Gestern war das Wetter noch schön genug um Nachmittags noch ein bisschen im Garten zu werkeln und zu kucken, was da schon so alles blüht und was den Winter überstanden hat:

 Die Glockenblumen durften nach draußen in das freigeräumte Terassenfeld:

Der Bärlauch darf dann hoffentlich im Laufe der Woche umziehen:

Die Katzenminze wächst und gedeiht (sehr zu Henrys und des Besuchskaters Freude)

Auch die Hornveilchen blühen:

Einer von vielen Krokussen im hinteren Teil des Gartens:

Nochmal Hornveilchen:

Auch die fetten Hennen wachsen schon:

Die Rosen treiben aus:

Henry in freier Wildbahn:

Die Primeln wachsen unter der Tanne:

Die Brombeere:

Und eine der beiden Himbeeren:

Bei den vorgezogenen Pflanzen fängt sich auch an einiges zu tun:
Eine der Bohnen:

Der Mangold:

Und ich schätze, in Zukunft gibt es noch viel mehr solcher Bilderreihen :-)

Montag, 20. März 2017

78/2017 - Beute :-)

Ja, es wurde auch Beute gemacht am Spinntreffen:

2 Zauberbälle in der Farbe *Frische Fische*
Ein Lacestrang in Quietschbunt (daraus wird ein Match & Move in Kombination mit einem grauen Lacegarn)
2 Knäul Fair Alpaka in einem superschönen Rotton
und ganz viele gute Laune Maschenmarkierer:

Hier nochmal in groß:

Aus den Röllchen von C. wurde diese Spule voll:

Und das rote Garn soll mit dem Herbstgarn verzwirnt werden:

Und beim Heimfahren entdeckte ich in meiner Tasche noch ein paar gute Laune Luxussocken von J. Danke, du Liebe!

Es war einfach ein tolles Wochenende und ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr :-)

77/2017 - Spin around

Nur 2 Spulenbilder....

Eine Mischung aus diversen Rottönen und Seide:

Ein Pencil Roving mit Silberglitzer in der Farbe *Blueberryfields forever*

Sonntag, 19. März 2017

76/2017 - Bodenseespinntreffen..



Da das Treffen ja erst Nachmittags begann, dasWetter superschön war und wir keine Lust hatten nochmals nach Konstanz zu fahren, sind wir dem Tip gefolgt, den uns eine Dame beim Frühstück gegeben hat - wir sind einfach mit dem Bus in den nächsten Ort gefahren, dort am Hafen ausgestiegen und hatten den ganzen Vormittag über Sonne, Strand, Wasser....


 Alles leer....

Auf einer Bank in der Sonne habe ich mich dann mit Doubleface gequält versucht.
Gar nicht so einfach wie gedacht, aber ich nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick aussah. Gut, meine Handhabung würde jedem Gichtkranken zur Ehre gereichen, aber das wird besser - und einfacher - wurde mir gesagt...
Nunja, ich bin mal gespannt. Ein Buch (jetzt grade ohne Bild) zum Vertiefen gab es auch noch dazu - und wenn ich mal ganz viel Zeit hab....
(versuche ich mich an sowas... *lach*)

Wieder im Hotel haben wir dann angefangen die Wolltaschen auszuräumen und ordentlich anzurichten und uns auf den Rest des Wochenendes zu freuen:

Beim Essen gab es dann auch noch ein bisschen Gestrick an der aktuellen Socke:


75/2017 - Konstanz

Frau J. und ich machten uns dieses Jahr einen Tag früher auf den Weg zum Bodensee - Urlaub, gutes Wetter und die doch nicht ganz so kurze Anreise boten das an.
Die Anreise ging wunderbar - nachdem Frau J. so nett war und einen Umweg gemacht hat um mich Autoloses Mensch einzusammeln - und nach dem Einchecken im Hotel ging es mit dem Bus (endlich lohnte sich mal die Kurkarte, die man immer mitbezahlen muß) bei schönstem Sonnenwetter nach Konstanz:

Bodenseeufer mit der Imperia und den Schattenbildern:

Der erste Cappuccino in der Sonne (der Eisbecher bekam kein Bild - war aber auch sehr! lecker)

Und nachdem beim Hotel abends beide Restaurants geschlossen hatten, haben wir den Lieferservice bemüht - lecker war's!


74/2017 - Beim Schweden...




Was man verspricht, das muß man auch halten...
Zumindest dann, wenn es irgendwie geht :-)
In diesem Falle ging es um ein Mitbringsel vom Möbelschweden... Und ohne Auto schlägt man damit diverse Fliegen mit einer Klappe:
* man bekommt Bewegung an der frischen Luft 
* man hat ein begrenztes Packvolumen (aber Teelichter gehen immer *g*)
* man muß keinen Parkplatz am Ende des Geländes suchen
* man ist relativ zügig durchgelaufen, denn - siehe Punkt 2 ;-)




Mittwoch, 15. März 2017

Tagesgeticker...

* Na super, 3 Jahre lang interessiert sich kein Katzentier für den Antriebsriemen meines Michi - und heute - 2 Tage vor dem Bodenseespinntreffen beißt mein eines der Mistviecher die Riemen kaputt - ja, diesmal war es die Katz - das rausgebissene Teil lag demonstrativ mitten im Wohnzimmer....
Wie gut, daß ich beim ersten kaputten Antriebsriemen schon gleich 2 Ersatzriemen mutbestellt habe, sonst sähe ich jetzt alt aus... (Oder müßte das flicken anfangen).

* Der kleine Italiener wird die Tage abgemeldet und ich hoffe mal, es kann noch irgendjemand ein Auto zum Basteln gebrauchen.... denn zum verschrotten ist er dann doch noch ein bisschen zu jung und zu schade...

* Das angedachte nächste Auto war erstmal nix, da muß zuviel nachgearbeitet werden - hauptsächlich am Preis und ein, zwei andere Kleinigkeiten, aber der Automarkt ist ja groß...

* Immerhin geht das Fahrradfahren immer besser, die Aussicht auf Regen schreckt nicht mehr so und der Kondition und dem Hintern tut es allemal gut (ja, ich weiß, man kann sich alles schönreden....)

* Und nun kucke ich mal nach den Öffnungszeiten der heimischen Ikea und schwinge mich auf mein Rad... (hat den Vorteil, daß man nicht in Versuchung kommt allzuviel zu kaufen...)

Montag, 13. März 2017

72/2017 - Bunt

Das Bodenseespinntreffen steht vor der Tür - und dafür wurde heute noch ein bisschen Wolle bunt gemacht: